Veröffentlicht am

Carpe Diem: Ein Exot im Rumfass (Fass Nr. 020)

Alle unsere Whiskyfässer sind einzigartig, aber dieses ist noch einzigartiger als die anderen.

Unser Fass 020, liebevoll “Carpe Diem” benannt, ist sicherlich ein ganz besonderes Fass. Es erzählt die Geschichte aller Fässer vor ihm. Lassen Sie uns erklären, wie wir arbeiten, dann wird auch klar, wo der Name “Carpe Diem” herkommt.

Spirit mit Geschichte

Wenn wir ein Fass für einen Kunden produzieren, stellen wir immer etwas mehr Spirit her, als nötig wäre. Hintergrund hierfür ist, dass die Fässer von Hand gebaut werden, deren  Größen nicht genormt und auch Abweichungen möglich sind. Manche Fässer sind anfangs zudem undicht, bis die Fassdauben durch die Flüssigkeit aufgequollen sind und keine noch so kleine Lücke zwischen ihnen übrig bleibt. Wenn das passiert, müssen wir den fehlenden Spirit natürlich ersetzen. Und schließlich kann auch etwas daneben gehen, obwohl das eher selten geworden ist. Qualität ist auch, die Arbeitsabläufe stets zu verbessern, was wir fast jede Woche in irgendeiner Form machen.

Also erstellen wir standardmäßig 32 Liter Spirit und in den meisten Fällen bleibt davon etwas übrig.

Über die Zeit haben wir diese einzelnen Spirits aufgehoben und hatten im Februar 2020 genug, um ein ganzes Fass zu befüllen. Und da wir jedes Mal die Menge und den Anteil an Peated Spirit genau protokolliert haben, wissen wir, dass unser Carpe Diem einen Anteil an Peated Spirit von ca. 17 % aufweist, was ihn ziemlich genau zwischen unsere Standard-Spirits “Lightly Peated” (10 % Peated Spirit) und “Heavily Peated” (30 % Peated Spirit) platziert.

SpiritAnteil an unserem Peated SpiritEnsemble-Fass mit diesem Spirit
Unpeated0 %001
A Hint of Peat2 %012
Lightly Peated10 %011
Carpe Diemca. 17 %020
Heavily Peated30 %014
Smoke Alarm100 %002

Der Name des Fasses, Carpe Diem, spiegelt diese Entstehungsgeschichte wieder. Jedes Fass davor hat uns die  Gelegenheit gegeben, den Charakter dieses Fasses ein Stück weiter zu beeinflussen. Manchmal lässt man eben das Schicksal am besten entscheiden.

Im Rumfass gereift, weil warum nicht?

Ein so besonderer Spirit brauchte ein ganz besonderes Fass. Wir beschlossen, hierfür ein Rumfass zu verwenden. Aus Freude am Experimentieren. Und weil wir es eben können: Neben Bourbon- und Sherryfässer können wir auf viele weitere Fasssorten zurückgreifen. Warum also sollten wir uns bei einem so besonderen Fass in dieser Hinsicht zurückhalten?

9 Monate später hat sich bereits gezeigt, welch ein Glück wir mit  dieser Entscheidung hatten. Das wunderbare Fass hat dem Spirit bereits spannende und exotische Noten von Kaffee und Ahornsirup beschert, die wir aus unseren anderen Fasssorten nicht kennen. Aus unserer Sicht ein Volltreffer.

Als Fassanteil zu erwerben

Das Fass ist so gut und so interessant, dass wir es spontan mit in unsere “Ensemble”-Reihe als ganz besonderen Gast aufgenommen haben. Damit unsere Community sich ebenfalls auf diese zauberhafte Kombination aus torfigem Spirit und Rumfass freuen kann, wie wir es jetzt schon tun. 

Erwerben Sie einen der 5 verfügbaren Anteilen dieses Fasses, bevor sie weg sind.

Welches Fass passt zu Ihnen?

Dieses Angebot ist äußerst limitiert: Es sind höchstens 6 Anteile pro Fass verfügbar.

Wir werden regelmäßig neue Fässer ansetzen. Verpassen Sie sie nicht: Newsletter abonnieren