Veröffentlicht am

Die Geschichte unserer ersten zwei Fässer

Auf unsere ersten beiden Fässer sind wir unheimlich stolz. Das liegt natürlich erstens daran, dass es die ersten Fässer sind, die jemals von uns produziert worden sind, aber zweitens auch daran, dass es eine schöne Entstehungsgeschichte dazu gibt, die mit der persönlichen Geschichte von Carl Seleborg, dem Gründer von Das Cask, verbunden ist.

Genau diese zwei besonderen Fässer nehmen wir in unsere “Ensemble”-Reihe mit auf und möchten das besondere Geschmackserlebnis mit Ihnen teilen.

Frucht- vs. Rauchbombe

Das Ergebnis dieser ersten beiden Fässer könnte nicht unterschiedlicher sein. Unterschiedlich deshalb, da wir für diese beiden vollkommen unterschiedliche Spirits sowie Fassarten verwendet haben.

Das allererste Fass, die Nr. 001 ist unsere Fruchtbombe. Ein “Unpeated” im Sherryfass, dessen Aromen die von trockenen Früchten und Nüssen wiederspiegeln. Dieser Whisky, wenn reif, wird sich hervorragend als Digestif nach dem Essen eignen.

Unsere Rauchbombe, das Fass Nr. 002, reift im Bourbonfass und beinhaltet unseren rauchigsten und torfigsten Spirit, den Smoke Alarm. Beim Einschenken, steigt sofort der Geruch von Schwarzwälder Schinken in die Nase und der Geschmack erinnert an Vanille und Karamell, sobald der Rauch die Bühne frei lässt.

Beide Spirits sind gerade einmal 30 Monate alt, also noch nicht einmal richtiger Whisky, überzeugen aber bereits absolut. Wir würden sogar soweit gehen, dass bei einem Tasting noch nicht einmal auffallen würde, dass diese die dreijährige Reifezeit noch nicht erreicht haben.

Die Abfüllung ist für kommendes Jahr, also 2021 geplant. Dann dürfte der Spirit auch offiziell als Whisky deklariert werden. Befinden wir den Whisky jedoch noch nicht als reif genug, werden wir diesem seine Zeit, die er noch braucht, selbstverständlich geben. Wer Anteile erwirbt, kann sich auf einen wirklich großartigen Single Malt freuen.

Fässer mit Geschichte

Den Startschuss für unsere beiden Ersten hat Carls Ehefrau gegeben. Denn die ersten Spirits wurden kurze Zeit vor deren Hochzeitstag angeliefert. Carls Ehefrau bemerkte, dass wenn jetzt ein Fass abgefüllt werden würde, wäre dieses nach dreijähriger Reifung pünktlich zum zehnten Hochzeitstag fertig. Und was wäre das für eine Krönung zu diesem besonderen Tag! Diese Idee gefiel Carl so gut, dass er nicht nur einmal, sondern gleich doppelt abgefüllt hat. 

Very Limited

Es ist üblich, etwas Luft innerhalb des Fasses bei der Befüllung zu lassen, sodass der Spirit im Sommer expandieren kann, ohne aus dem Fass auszulaufen. Heute wissen wir, dass dieser Effekt bei unseren vergleichsweise kleinen Fässern kein Problem darstellt. Doch bei unseren ersten Fässern waren wir dahingehend noch etwas vorsichtig. Hinzu kam, dass wir zu dieser Zeit keine technische Möglichkeit hatten, die genaue Menge Spirit im Fass zu ermitteln, und der Anblick des Flüssigkeitsspiegels im Fass trügt. Obwohl es fast voll aussieht, kann noch relativ viel Platz frei sein. Aus diesen Gründen wurden die Fässer damit mit weniger Spirit befüllt, als wir es heutzutage tun.

Das Ergebnis ist, dass es für unsere Fässer 001 und 002 weniger Anteile zu erwerben gibt. Zudem sind natürlich auch bereits Anteile für uns persönlich reserviert. Greifen Sie schnell zu und lassen sich dieses Geschmackserlebnis nicht entgehen.