Veröffentlicht am

Whiskyfass kaufen: Großes Erlebnis im Taschenformat

Warum 30 Liter die sinnvollste Größe für Ihr eigenes Whiskyfass ist

Als Manufaktur für maßgeschneiderten Whisky bedienen wir hauptsächlich Einzelpersonen oder kleine Gruppen von 2 bis 4 Menschen. Dabei setzen wir ausschließlich 30-Liter-Fässer ein. Deutlich kleiner als in der Industrie üblich, ist diese Fassgröße der perfekte Kompromiss für einen Whisky, der Sie stolz machen wird, aber in überschaubarer Menge.

Leicht unvernünftig darf sein. Aber 17.500 wee Drams?

Toasting eines Barrique-Fasses (225 L)
Toasting eines Barrique-Fasses (225 L) in Frankreich

In der Whiskyindustrie kommen normalerweise deutlich größere Fässer zur Anwendung, deren Fassungsvermögen bei vorbelegten Fässern naturgemäß vorgegeben ist. Bourbonfässer fassen ca. 200 L, Sherrybutts ca. 500 L. Es gibt viele Größen dazwischen mit lustigen Namen wie “Octave” (50 L), “Hogshead” (ca. 230 L) oder “Puncheon” (500 bis 700 L). Größer als 700 Liter ist nicht erlaubt.

Für große Hersteller sind solche Größen wirtschaftlich sinnvoll, da kleine Fässer aufgrund des hohen Arbeitsaufwands nicht wesentlich günstiger sind. Und je kleiner die Fässer, desto mehr müssen eingekauft werden, um dieselbe Menge an Whisky zu produzieren.

Manche Destillerien bieten Ihnen dann an, eben ein solches Fass für sich selbst zu erwerben. 500 Flaschen, oder 17.500 wee Drams, für Sie: brauchen Sie eine Tüte dazu?

Ein eigenes Fass ist etwas Besonderes und ja, es darf gerne ein bisschen unvernünftig sein. Darin liegt zum Teil der Spaß. Mehrere Hundert Flaschen, das erscheint uns jedoch… a wee Bit übertrieben?

Kleiner als 30 Liter: Die Chemie ist dagegen

Es ist daher sinnvoll, zu kleineren Fässern zu greifen. Aber kann man die Fässer beliebig klein machen? Und zum Beispiel 2-Liter-Fässer verwenden?

Wir haben es ausprobiert. Das Ergebnis war lehrreich, vorsichtig ausgedrückt. Es stellt sich heraus, Fassgrößen unterhalb von 30 Litern sind schlicht nicht geeignet, wenn man hochqualitativ arbeiten möchte.

Die Fassreifung ist eine komplexe Sache, aber etwas vereinfacht könnte man sagen, dass dabei folgende drei Reaktionen stattfinden:

  1. Das Holz selbst, aber auch der vormalige Inhalt des Fasses, sofern dieses z.B. für Bourbon oder Sherry schon einmal verwendet wurde, geben dem Spirit Geschmack und Farbe ab.
  2. Wird die Innenseite des Fasses verkohlt, agiert diese wie ein Aktivkohlefilter und entfernt unerwünschte Moleküle aus dem heranreifenden Whisky.
  3. Innerhalb des Spirits reagieren die Fettsäuren mit dem Ethanol und bilden hocharomatische Ester, die Ihrem Whisky weitere fruchtige Noten verleihen.
2-Liter-Fässer: Lieber als Dekoration verwenden

Von diesen Reaktionen sind die zwei zuerst genannten unmittelbar von der Größe des Fasses beeinflusst. Denn je kleiner das Fass, desto mehr Kontakt gibt es zwischen dem Spirit und dem Inneren des Fasses. Entsprechend intensiv verlaufen dann diese zwei Reaktionen mit der Zeit.

Doch der Spirit muss mindestens 3 Jahre im Fass bleiben, um Whisky heißen zu dürfen. Sind diese Reaktionen zu intensiv, entsteht die Gefahr, dass der Holzeinfluss schon nach kurzer Zeit zu stark wird. Um die Frage von oben zu beantworten: Ein 2-Liter-Fass ist definitiv zu klein und absolut ungeeignet, um einen Qualitätswhisky herzustellen. Unser erstes (und letztes) Experiment mit einem solchen Fass musste deshalb bereits nach 3 Monaten beendet werden. Das süße kleine Fass ist nur noch Dekoration in unserem Lager.

30 gute Gründe

Die Erfahrung zeigt, dass 30 Liter die beste Größe für Ihr eigenes Whiskyfass ist. Holz und Spirit bleiben im Gleichgewicht und die Menge von ca. 30 Flaschen Whisky, wenn Sie ihn nach 3 Jahren schon abfüllen lassen, ist deutlich vernünftiger.

Genug für mehrere Winter, und ein paar Flaschen zum Verschenken sind sicherlich auch dabei.

DAS PROBESET

DER ERSTE SCHRITT ZUM EIGENEN WHISKY

Mit unserem Probeset nehmen Sie die Kreation Ihres persönlichen Whiskys im 30-Liter-Fass selbst in die Hand. Sorgfältig ausgewählte Spirit- und Holzproben zeigen Ihnen wie Sie einen einzigartigen Single Malt erschaffen können, der wirklich zu Ihnen passt.