Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand August 2018

I. Allgemeines

§ 1 – Anbieter, Einbeziehung der AGB

(1) Anbieter und Vertragspartner ist Seleborg Distilling GmbH, Friedrichstraße 115, 10117 Berlin, Telefon: 01738778410, E-Mail: hello@dascask.com (im Folgenden „Anbieter“, „wir“ oder „uns“).

(2) Die folgenden Geschäftsbedingungen (AGB) werden Bestandteil jeder vertraglichen Beziehung von uns zum jeweiligen Kunden (im Folgenden „Sie“) für Bestellungen und Beauftragungen der über unsere Webseite angebotenen Leistungen.

§ 2 – Angebote, Vertragsschluss, Preise

(1) Werbung, die nicht an einen namentlich benannten Empfänger gerichtet ist, etwa auf unserer Webseite, in Broschüren, in Online-Anzeigen auf anderen Webseiten oder in gedruckten Anzeigen, stellt kein verbindliches Angebot unsererseits dar. Es handelt sich vielmehr um die Aufforderung, uns ein Angebot zu unterbreiten, das wir je nach Verfügbarkeit annehmen können.

(2) Sämtliche unserer Angebote richten sich ausschließlich an Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren.

(3) Besteht auf Kundenseite eine Personenmehrheit (z.B. Familie, Eheleute), so gilt jede Person als Gesamtschuldner und Gesamtgläubiger aller vertraglichen Leistungen, und jede Person gilt als für die übrigen bevollmächtigt für die Abgabe und Entgegennahme von Willenserklärungen.

(4) Vertragsschluss und Vertragserfüllung erfolgen ausschließlich in deutscher Sprache. Unsere Angebote richten sich ausschließlich an Kunden mit Sitz bzw. ständigem Aufenthalt innerhalb Deutschlands.

(5) Der Inhalt abgeschlossener Verträge wird von uns gespeichert und dem Kunden per E-Mail in der Vertragsbestätigung übersandt. Weitergehende Möglichkeiten, den von uns gespeicherten Vertragstext einzusehen, hat der Kunde nicht, weshalb ihm empfohlen wird, die E-Mail mit der Vertragsbestätigung aufzubewahren.

(6) Alle unsere Preisangaben verstehen sich als Bruttopreis inkl. 19 % Umsatzsteuer und zzgl. Versandkosten. Informationen zu den Versandkosten sind der jeweiligen Produktbeschreibung zu entnehmen.

II. Tasting

§ 3 – Tasting-Angebot

(1) Wir bieten auf unserer Webseite verschiedene Veranstaltungen zu Tastings an. Der Inhalt der jeweiligen Veranstaltung ergibt sich aus den Beschreibungen der einzelnen Veranstaltungstermine auf der Webseite.

(2) Das jeweils gebuchte Tasting findet in den Räumen des Kunden vor Ort oder einem alternativ vereinbarten vom Kunden gestellten Ort zum vereinbarten Zeitpunkt statt. Es obliegt dem Kunden zu gewährleisten, dass der von ihm gewählte Ort für die Durchführung des Tastings geeignet ist.

(3) Das Angebot der Tastings auf unserer Webseite stellt kein verbindliches Buchungsangebot dar. Der Kunde übermittelt uns über das Buchungsformular auf unserer Webseite seinen Namen, Adresse, Telefonnummer und E-Mailadresse sowie Ort und Datum der gewünschten Veranstaltung. Wir lassen dem Kunden daraufhin ein verbindliches Angebot zur Teilnahme an dem vom Kunden gewünschten Tasting per Post oder E-Mail zukommen.

(4) Die verbindliche Buchung eines Tastings erfolgt durch Übermittlung der Angebotsannahme des Kunden an uns per Post oder per E-Mail. Der Kunde hat bis zur Absendung seiner Angebotsannahme jederzeit die Möglichkeit, die bis dahin eingegebenen Daten zu ändern oder die Buchung ganz abzubrechen.

(5) Wir bestätigen den Vertragsschluss per E-Mail (Vertragsbestätigung). Die Vertragsbestätigung enthält den Vertragstext, wie wir ihn auch in unserer EDV speichern. Bitte speichern Sie die Vertragsbestätigung auf Ihrem Rechner oder drucken Sie sie für Ihre Unterlagen aus, da Sie ansonsten keinen Zugang zum Vertragstext haben werden.

(6) Der Kunde hat den Teilnahmepreis unverzüglich, spätestens aber vor Beginn des Tastings, per Überweisung oder per PayPal zu zahlen. Wir behalten uns vor, auch weitere Zahlungsmethoden anzubieten. Zur Zahlung des Teilnahmepreises bleiben der Kunde auch dann verpflichtet, wenn er die Teilnahme absagt oder im Verlauf des Tastings abbricht, es sei denn, dass ein gesetzlicher Kündigungs- oder Rücktrittsgrund vorliegt.

III. Individueller Whisky

§ 4 – Leistungsinhalt

(1) Wir bieten dem Kunden nach Durchführung eines Tastings (II.) die Herstellung eines nach den Vorgaben des Kunden individuell hergestellten Whiskys in einem 30-Liter-Holzfass an. Wir gehen davon aus, dass das Tasting in der Regel notwendig ist, um geschmackliche Vorgaben für die Herstellung des individualisierten Whiskys machen zu können.

(2) Zur Herstellung des Whiskys gehört die Beschaffung des notwendigen Destillats und des 30-Liter-Holzfasses, die fachmännische Verarbeitung des Destillats nach den geschmacklichen Vorgaben des Kunden im geeigneten Holzfass, die Lagerung des mit dem Destillat befüllten Holzfasses sowie die Abfüllung des fertigen Whiskys nach einer dreijährigen Mindestlagerung des Destillats im Holzfass beim Anbieter. Es wird darauf hingewiesen, dass die Größe der Holzfässer nicht genormt ist, so dass Abweichungen in der maximalen Füllmenge im Einzelfall eintreten können. Wir gewährleisten, dass am Ende des individuellen Herstellungsprozesses mindestens 25 Liter aus diesem abfüllbereit für den Versand an den Kunden zur Verfügung stehen.

§ 5 – Vertragsschluss

(1) Die auf unserer Webseite enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote unsererseits dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

(2) Der Kunde kann das Angebot über das auf unserer Webseite integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er das nach seinen Wünschen konfigurierte Whisky-Fass in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Vor Abgabe des Kaufangebots wird dem Kunden eine Übersicht der für seine Bestellung erfassten Daten einschließlich der wesentlichen Merkmale der Waren angezeigt. Der Kunde hat an dieser Stelle Gelegenheit, die Daten auf mögliche Eingabefehler zu prüfen und, wenn nötig, einen oder mehrere Schritte im Bestellablauf zurückzugehen, um die Daten und Einstellungen zu ändern oder die Bestellung insgesamt abzubrechen. Ferner kann der Kunde das Angebot auch per E-Mail oder postalisch gegenüber dem Verkäufer über ein entsprechendes Bestellformular abgeben.

(3) Wir können das Angebot des Kunden innerhalb von sechs Tagen annehmen, indem wir dem Kunden eine schriftliche Vertragsbestätigung oder eine Vertragsbestätigung in Textform (E-Mail) übermitteln, wobei insoweit der Zugang der Vertragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder indem wir den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordern. Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, an dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Haben wir das Angebot bis dahin nicht angenommen, so gilt es als abgelehnt.

(4) Wir übersenden dem Kunden nach Vertragsschluss den Inhalt des abgeschlossenen Vertrags (Vertragstext) per E-Mail. Gleichzeitig speichern wir den Vertragstext in unserer elektronischen Datenverarbeitung. Da der Kunde hierzu keinen Zugang hat, obliegt es ihm, die E-Mail mit dem Vertragstext im eigenen Interesse aufzubewahren.

§ 6 – Preise und Bezahlung

(1) Die im Warenkorb angegebenen Preise enthalten neben den Kosten des ausgewählten Destillats die Bereitstellungskosten für das 30-Liter-Holzfass, die Lagerung des Holzfasses bei uns für 3 bis 6 Jahre. Für jedes angebrochene weitere Jahr entsteht eine zusätzliche Lagergebühr von 200,- Euro. Zusätzliche Leistungen (z.B. Versand, Abfüllung, etc.) sind hinzuzubuchen. Die Einzelpreise ergeben sich jeweils aus der Preisliste und werden dem Kunden im Warenkorb angezeigt.

(2) Zur Bezahlung seines Einkaufs kann der Kunde die Zahlungsmethode Vorkasse per Banküberweisung nutzen. Wir behalten uns vor, auch weitere Zahlungsmethoden anzubieten.

(3) Für Vorkasse-Bestellungen gilt eine Zahlungsfrist von einer Woche ab Zugang der Vertragsbestätigung. Wir behalten uns das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Zahlung nicht fristgerecht bewirkt worden ist.

§ 7 – Herstellung und Abfüllung

(1) Spätestens 14 Tage nach Zahlungseingang befüllen wir nach den in der Bestellung vom Kunden gemachten Geschmacksvorgaben das 30-Liter-Holzfass mit dem Destillat.

(2) Das befüllte Holzfass wird anschließend für mindestens drei Jahre bei uns eingelagert.

(3) Jährlich führen wir eine Prüfung des Fassinhaltes durch. Zudem erhält  der Kunde von uns jährlich einmalig die Möglichkeit, über ein gesondertes Buchungsformular auf unser Webseite einen Termin zu vereinbaren, zu dem er bei einer Prüfung anwesend sein kann. Ein Anspruch des Kunden auf eine Teilnahme am Prüftermin besteht nicht.

(4) Mit Ablauf des dritten Jahres der Lagerung ist der hergestellte Whisky abfüllbereit. Wir sprechen gegenüber dem Kunden in regelmäßigen Zeitabständen, mindestens aber alle 6 Monate per E-Mail eine Empfehlung dazu aus, ob der Whisky den geschmacklichen Vorgaben des Kunden entspricht und nunmehr abgefüllt werden sollte. Der Kunde kann mit Ablauf des dritten Jahres jederzeit von uns durch Erklärung in Textform die Abfüllung innerhalb von 14 Tagen ab Zugang der Erklärung bei uns verlangen.

(5) Sobald wir dem Kunden per E-Mail die Empfehlung ausgesprochen haben, die Abfüllung vorzunehmen, obliegt es dem Kunden seinerseits innerhalb von 14 Tagen in Textform der Abfüllung zuzustimmen. Nach Ablauf dieser Frist können wir nicht mehr gewährleisten, dass die geschmacklichen Vorgaben des Kunden vollständig erfüllt werden.

(6) Mit seiner Erklärung der Zustimmung oder Aufforderung zur Abfüllung hat der Kunde die Möglichkeit, die in der ursprünglichen Bestellung ausgewählte Form der Abfüllung und des Versands erneut verbindlich auszuwählen. Soweit durch die Änderung der Auswahl Mehrkosten entstehen, werden diese dem Kunden von uns per E-Mail innerhalb von 5 Tagen ab Zugang der Erklärung bei uns in einem neuen Angebot übermittelt. Der Kunde kann unser Angebot innerhalb von sechs Tagen ab Zugang bei ihm annehmen, indem er uns eine Vertragsänderungsbestätigung in Textform (E-Mail) übermitteln. Hat der Kunde das Angebot bis dahin nicht angenommen, so gilt es als abgelehnt und es bleibt bei der ursprünglich vom Kunden im Bestellprozess gewählten Abfüllungs- und Versandart. Die Abfüllung erfolgt dann innerhalb von 7 Tagen.

(7) Die Lieferzeit des vereinbarungsgemäß abgefüllten Whiskys beträgt maximal 14 Tage ab dem Zeitpunkt der Abfüllung.

IV. Allgemeine Schlussbestimmungen

§ 8 – Gewährleistung (Mängelhaftung)

(1) Ihre Gewährleistungsansprüche uns gegenüber (auch Mängelhaftungsrechte genannt) bestehen gemäß den gesetzlichen Vorschriften.

(2) Für Herstellung und Lieferung eines individuellen Whiskys gemäß den §§ 4-7 gelten die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche mit der Maßgabe, dass die Verjährungsfrist erst mit Zugang der Ware beim Kunden beginnt.

§ 9 – Verbraucher-Widerrufsrecht

(1) Wenn Sie Verbraucher sind, steht Ihnen ein Widerrufsrecht gemäß den gesetzlichen Bedingungen zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

(2) Einem Verbraucher mit ständigem Aufenthalt außerhalb Deutschlands räumen wir ein Verbraucher-Widerrufsrecht gemäß den deutschen Voraussetzungen und Rechtsfolgen auch dann ein, wenn das nationale Recht des Verbrauchers kein Widerrufsrecht vorsieht oder den Widerruf an eine kürzere Frist oder an eine strengere Form knüpft als nach deutschem Recht.

(3) Das Widerrufsrecht besteht nicht

  1. bei Verträgen über die Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
  2. bei Verträgen zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

§ 10 – Außergerichtliche Streitbeilegung

(1) Zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus einem Fernabsatzvertrag mit einem Verbraucher hat die EU-Kommission eine Online-Streitbeilegungs-Plattform („OS-Plattform“) eingerichtet unter https://ec.europa.eu/consumers/odr.

(2) Außer der OS-Plattform können Verbraucher folgende Schlichtungsstelle ansprechen:

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.,
Straßburger Straße 8
77694 Kehl am Rhein
www.verbraucher-schlichter.de
E-Mail: mail@verbraucher-schlichter.de
Telefon (07851) 7957940.

(3) Wir sind jedoch weder verpflichtet noch bereit, an einem außergerichtlichen Verbraucher-Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen.

§ 11 – Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber Verbrauchern mit ständigem Aufenthalt im Ausland findet das deutsche Recht jedoch keine Anwendung, soweit das nationale Recht des Verbrauchers Regelungen enthält, von denen zu Lasten des Verbrauchers nicht durch Vertrag abgewichen werden kann.

(2) Für den Fall, dass der Kunde Kaufmann, Körperschaft des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, vereinbaren die Parteien als Erfüllungsort und ausschließlichen Gerichtsstand den Sitz des Anbieters in Berlin, Deutschland.

(3) Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als unwirksam oder undurchführbar erweisen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.